Frondienst

Beschreibung:     Frondienste waren persönliche Leistungen des Bauern für seinen Grundherrn für eine festgelegte Zahl von Tagen pro Jahr. Üblich war es etwa, auf den Feldern des Grundherrn zu arbeiten oder Fuhrdienste zu leisten.
Im Lauf des Mitttelalters änderte sich der Charakter der Frondienste: Da der Grundherr meist keinen eigenen Gutsbetrieb mehr führte, benötigte er die Frondienste nicht mehr und sie wurden durch Geldabgaben abgelöst.
leer leer  
französisch:  
  corvée f.
italienisch:  
  corvée